Forelle vom Grill

Forelle vom Grill

Ich bin begeisterte Fliegenfischerin! Da ist es nahe liegend, dass auch mal Fisch auf den Teller, respektive auf den Grill kommt! Heute eine Forelle mit Kräutern und Ofengemüse. Geht schnell, einfach und schmeckt himmlisch!

 

Forelle_vom_Grill5

Forelle_vom_Grill6

So gelingt’s

  1. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Grill vorbereiten und ebenfalls vorheizen.
  3. Für das Ofengemüse die Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Zucchini-Scheiben, Knoblauchzehen, Salz und Öl mischen und in eine Ofenfeste Form gebe. Für ca. 1 Stunde backen. Kurz vor Ende der Garzeit, frischen Rosmarin darüberstreuen.
  4. Küchenfertige Forelle innen und außen waschen und trockentupfen.
  5. Zitronenscheiben und Kräuter mit ein paar Butterflocken in die Forelle legen.
  6. Fischzange gut einölen und den Fisch in der Zange platzieren.
  7. Für 8 Minuten pro Seite auf den Grill legen. Achte darauf, dass die Hitze nicht zu groß ist, sonst verbrennt die Haut!
  8. Den Fisch vorsichtig aus der Form lösen und im Ganzen oder filetiert mit dem Ofengemüse servieren. Dazu passen ein paar Tropfen Olivenöl und Kräutersalz.

 

Einkaufsliste

Gemüse (Menge nach Personenanzahl & Hunger)

  • Kartoffeln, vorwiegend festkochend
  • Zucchini
  • Öl
  • Salz
  • Knoblauchzehen

Forelle (pro Person)

  • 1 Forelle, küchenfertig
  • 1 Zitrone, in Scheiben
  • Kräuter nach Wahl (z.B. Rosmarin, Thymian, Petersilie)
  • Butter
  • Öl für die Forellenzange
  • Salz & Olivenöl zum Würzen

Das könnte dir auch gefallen